Dienstag, 20. Oktober 2015

Nach dem Jakobsweg ist vor dem neuen Blogprojekt.....




Hier geht´s dem Ende zu....!

Ich habe mich entschlossen diesen Blog auslaufen zu lassen, hier bin ich wie man an den langen Zeitspannen zwischen den Beiträgen sehen kann nicht mit dem Herzen dabei, es geht aber weiter....!

Und zwar auf meinem neuen Blog VGNEXPDOTCOM







Also, zack dahin und ich verspreche dort wird alles etwas anders denn seid dem Jakobsweg hat sich der Kurs generell geändert bei Stefano´s Veganem Experiment....

Viele Grüße
Euer Stefano

Donnerstag, 27. August 2015

Die veganen Lieblings Dinkel,-Bananen Pancakes von meinem Sohn



Kinderpartyportion Dinkel,-Bananen Pancakes 


Ihr braucht 1 Kilo Dinkelvollkornmehl oder besser noch selbstgeschrotetes.
ca: 1300 - 1500 ml selbstgemachte Reismilch
3 TL Backpulver
2 Packungen Vanillezucker ( Bitte mit Echter Vanille )
4 - 5 EL Roh Rohrzucker
2 Handvoll geschälter Hanfsamen ( Rohkost & BIO )
4 - 5 Reife Bananen

Kokosöl zum Ausbacken

Zum Servieren: Ahornsirup, Zuckerrübensirup, Kakaopulver, Zimt und Zucker ( oder Kokosblütenzucker ) Apfelmus, Apfel oder andere Frucht Kompotte oder oder oder.....!

Als erstes die Reismilch machen damit diese etwas abkühlen kann.

Reismilch / Ricemilk
1,5 l kaltes Wasser
300 g gekochten Reis
( Alle Sorten ausser Risottoreis )
2 EL Rohrohr Zucker ( oder Ersatzweise 4 Datteln )
1 Prise Salz
Messerspitze Vanillemark
2 - 3 Minuten im Hochleistungsmixer oder 4 - 6 Minuten im normalen, abfüllen und aus die Maus....!

Das Mehl, den Zucker, das Backpulver & Vanillezucker sowie die Hanfsamen in eine große Schüssel geben und miteinander gut vermischen, dann die selbstgemachte Reismilch nach und nach dazu geben und immer gut mit dem Schneebesen verrühren, dabei in Bewegung bleiben damit das ganze nicht klumpig wird, das ganze einen Moment ruhen lassen und in der Zwischenzeit die Bananen schälen und in gleichmässige Schieben schneiden, diese dann in den Teig geben und vorsichtig unterrühren.

Kokosöl in einer Pfanne schmelzen und bei Stufe 4-5 heiss werden lassen dann kleine Portionen Teig in das Fett geben und von beiden Seiten Goldbraun ausbacken und dann direkt servieren.

Lasst es euch schmecken, verfressenste Follower der Welt <3

Dienstag, 18. August 2015

Selfmade Ricemilk / Selbstgemachte Reismilch

Reismilch / Ricemilk



1 l kaltes Wasser
200 g gekochten Reis
( Alle Sorten ausser Risottoreis )
1,5 EL Rohrohr Zucker ( oder Ersatzweise 4 Datteln )
1 Prise Salz
Messerspitze Vanillemark





2 - 3 Minuten im Hochleistungsmixer oder 4 - 6 Minuten im normalen, abfüllen und aus die Maus....!

Kosten 1 liter gekaufte Reismilch 99 cent - 2,49 €

Kosten 1 liter selfmade Reismilch 28 cent

Muss ich mehr sagen ?

Deftigen Eintopf mit Seitan und zum Nachtisch Bananen Pancakes mit Mirabellen,-Kirschsirup


Vor einigen Tagen gab es ja aus dem ganzen aus dem Container geretteten Lauchzwiebeln einen Deftigen Eintopf mit Seitan und zum Nachtisch Bananen Pancakes mit Mirabellen,-Kirschsirup, hier nun wie versprochen Rezept und Foto´s
Für 5 l Eintopf braucht ihr.
6 Bund Frühlingszwiebeln/Lauchzwiebeln
4 - 5 große Möhren
2 Gemüsezwiebeln
5 mittlere festkochende Kartoffeln
1/2 Knollensellerie
1 Bund glatte Petersilie
Schwarzen Pfeffer
Meersalz
3 Lorbeerblätter
20 TL Hefefreie Gemüsegrühe in BIO Qualität
Olivenöl ( Bratqualität )
1/2 Weisswein
550g Seitan von Amanprana oder Wahlweise geht auch Räuchertofu

Das Gemüse waschen, putzen, und in gleichmässige Würfel bzw. Scheiben schneiden, in einen großen Topf großzügig Olivenöl geben und heiss werden lassen, dann das gewaschene und kleingeschnittene Gemüse bis auf die Kartoffeln dazu geben und alles gut anschwitzen, die Lorbeerblätter dazu geben und das ganze mit dem Weißwein ablöschen, 10 Minuten köcheln lassen dann mit Wasser auf 5 l auffüllen, Gemüsebrühe dazu geben, Temperatur herunter regeln auf ca. 1/3 den Deckel schliessen und das ganze ca 50 - 60 Minuten köcheln lassen, 20 Minuten vor Garende die Kartoffelwürfel dazu geben, den Seitan/Räuchertofu nun in Würfel schneiden und dazu geben nach Garende kräftig mit Salz & Pfeffer abschmecken und die Petersilie fein gehackt hinzugeben und direkt servieren.

Bananpancakes ( ca 9 Stück ) aus dem Mixer

150 g Mehl2 EL Roh Rohrzucker
2 TL Backpulver
eine Prise Salz
300 ml Soja oder Reismilch
1 EL Kokosöl
1 reife Banane

Alle Zutaten in einen Mixer geben und so lange mixen bis ein sämiger luftiger lauffähiger Teig entstanden ist, diesen dann 10 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
Kokosöl in einer Pfanne heiss werden lassen und die Pancakes nach und nach von beiden Seiten Goldbraun ausbacken, wenn die Oberseite Bläschen wirft ist es zeit das erste mal umzudrehen.
Dann mit Apfelmus, Zimt und Zucker oder eben mit meinem Mirabellen,-Kirschsirup garniert als Dessert servieren.
Das Rezept dazu findet Ihr unter folgendem Link.
Viel Spaß beim nachmachen...
Euer Stefano

Samstag, 15. August 2015

Vegane Scones ( Englische Teebrötchen ) Grundrezept

Ich bin schon wieder mitten in der Rezeptentwicklung für Amanprana​ aus Belgien, diesen Monat möchten sie gern 10 Scones ( Englische Teebrötchen ) Rezepte von mir haben.

Ich bin schon fast fertig und die Küche duftet unfassbar gut und obwohl ich ja eher der Herzhafte Typ bin sind die echt lecker gerade weil sie nicht so süß sind....!

Das Grundrezept schenke ich euch, eure Fantasie müsst ihr denn für Variationen selbst bemühen, oder aber warten bis Amanprana die Rezepte auf ihren Seiten online stellt.



5 - 6 Stück


250g Weizenmehl
1 Prise Salz
2 EL Roh Rohr Zucker
2 gestrichene TL Backpulver
1 TL Natron
1 MS frisches Vanillemark ( Oder eine Tüte Vanillezucker )
150 ml Sojamilch
30 g Kokosöl

Mehl, Backpulver, Salz, Zucker & Natron in eine Schüssel sieben, dann das Fett und das Vanillemark dazugeben und unter ständigem Kneten die Milch schluckweise dazu geben und kneten bis ein glatter Teig entstanden ist.

Ofen auf 240° vorheizen

Den Teig 15 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Danach den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und mit einem großen Glas 5 - 6 Portionen ausstechen, oder aber den Teig nochmal durchkneten und zu einer gleichmässig dicken Wurst rollen, dann in 5 - 6 Portionen teilen und runde Teigkugeln formen und in ein Muffins Backblech dessen Vertiefungen mit Kokosfett ausgestrichen wurden geben und für ca. 10 - 14 Min. in den Ofen geben, dann herausholen und 10 Minuten abkühlen lassen und noch lauwarm mit Alsan und Erdbeermarmelade bestrichen zum Tee servieren

Freitag, 7. August 2015

Omas Grüne Bohnensuppe aus "Abfall"

Omas Grüne Bohnensuppe aus "Abfall"

Eine Menge der Zutaten für diesen Eintopf habe ich aus der Container Aktion vorgestern, dort habe ich eine Menge Lebensmittel aus dem Müll eines Supermarktes gerettet.

Inspiration für diese Aktion waren.

www.foodsharing.de

https://www.facebook.com/raphaelfellmer

https://www.facebook.com/foodsharing.de


Der Link zur Aktion kommt am Schluss.

Ihr braucht für einen großen Topf mit 7 l Fassungsvermögen.

2 KG grüne Bohnen ( Contaniert )
3 x Suppengrün ( Containert )
3 Gemüsezwiebeln
18 - 20 festkochende Kartoffeln
800 g Räuchertofu
16 - 18 Soja Medaillons
Gemüsebrühe
3 TL Weizenmehl BIO ( Containert )
Frisches oder getrocknetes Bohnenkraut
Salz
Bunter Pfeffer
Wasser
Olivenöl

Die Bohnen gründlich waschen, wenn sie wie bei mir aus dem Container kommen erst recht, dann die Enden mit einem Scharfen Messer abschneiden, das Suppegemüse putzen und in gleichmässige Stücke schneiden, die Kartoffeln schälen und vierteln und bei Seite legen, die Zwiebeln schälen, in feine Würfel sowie den Tofu in grobere Würfel schneiden und auch beiseite legen.

Einen Topf mit 5 l Wasser aufsetzen und mit Gemüsebrühe anmischen, ruig etwas kräftiger da Gemüse und Kartoffeln viel Salz vertragen und zum Kochen bringen, die Bohnen sowie das Suppengemüse und die Soja Medaillons dazu geben und das ganze ca. 1 Stunde kochen lassen, 20 Minuten vor Ende der Garzeit die Kartoffeln und das Bohnenkraut dazugeben und mitkochen lassen.

In einer Pfanne reichlich Olivenöl heiss werden lassen und darin die Räuchertofu Würfel anbraten, dann die Zwiebeln dazu geben und gut anschwitzen, zum Schluss das Mehl dazu und alles mit einander anrösten.

Diese Mischung nach Ende der Garzeit dazu geben, kurz aufkochen dann von der Flamme nehmen und nochmal 10 Minuten ziehen lassen bei geschlossenem Deckel, dann servieren.....!

Schmeckt tatsächlich genau wie bei meiner Oma, von der ich übrigens Kochen gelernt habe als Kind....Gott hab sie Seelig <3


Viel Spaß beim nachmachen, schmeckt mir nebenbei am liebsten wie früher mit ner schönen Alsan Stulle (Statt wie früher Butterbrot)

Viele Grüße von meiner Insel
Euer Stefano

Link zur Container Aktion von mir.
https://www.facebook.com/DasVeganeExperiment/photos/a.446440805451502.1073741828.446435775452005/855602101202035/?type=1&theater

Spagetti con Chili non Carne mit einer Frühlingszwiebel,- Avocadocreme und gerösteten Hanfsamen.

500g Pasta aus Hartweizengrieß, in diesem Fall Spagetti.
1 Dose Kidneybohnen
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
2 Gelbe Paprika ( aus dem Container )
500 ml passierte Tomaten
50 g trockene Sojaschnetzel
1 kleine rote Chili
Chayenne Pfeffer
Salz
Pfeffer
Für die Frühlingszwiebel,- Avocadocreme
1 reife Avocado
4 - 6 EL BIO Hanf Samen geschält
1 - 2 Frühlingszwiebeln
1/2 Chili
1 Prise sehr scharfes Chilipulver
8 EL Olivenöl
Die Pasta in reichlich Salzwasser al Dente kochen.
Zwiebel und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden, in reichlich Olivenöl anschwitzen bis die Zwiebel glasig wird, die Paprika putzen und in Würfel geschnitten dazu geben alles 2 - 3 Minuten anschwitzen, dann die Chili hacken, die Kidneybohnen abgiessen und beides dazu geben, kurz anschwitzen dann mit den passierten Tomaten ablöschen die Sojaschnetzel dazu geben und alles auf kleiner Flamme 10 Min. leise simmern lassen, mit Salz und Pfeffer sowie Cayenne kräftig abschmecken und die abgegossenen Nudeln dazu geben, alles kräftig schwenken und vermischen und abgedeckt einen Moment ziehen lassen.
Eine Handvoll Hanfsamen in einer Pfanne ohne Öl leicht anrösten dabei ständig unter Bewegung halten und nicht mehr als 1/2 Hitze für ca 5 - 10 Minuten.
Die Frühlingszwiebel putzen und grob in Stücke schneiden, die Avocado halbieren, Kern entfernen und das Fruchtfleisch zusammen mit den anderen Zutaten in einen Messbecher geben und mit einem Pürierstab so lange bearbeiten bis eine Creme in der gewünschten Konsistenz entstanden ist !!!
Das ganze auf Teller garnieren, mit je einem EL der Creme und einem EL der gerösteten Hanfsamen bestreuen....Fertig !!!
Viel Spaß beim nachmachen und ausprobieren, teilt und like´t den Beitrag gerne, so haben sehr viel mehr Leute was davon